Reer Babyphone Neo 50010, Rigi 50020 und 1200 im Vergleich

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Reer Babyphone Neo 50010, Rigi 50020 und 1200 im Vergleich
Ein Babyphone Test von Manuela Jock

Die Reer Babyphones 50020 Rigi 400, 50010 Neo 200 und 1200 Neo sind reine analoge Audio Babyphones. Sie sind strahlungsärmer als digitale Babyhones, die dazu noch eine Videokamera besitzen. Reer Babyphones decken die wichtigsten Funktionen eines Babyphones ab, mit denen Eltern den Schlaf des Nachwuchses überwachen können. Nur das Reer 1200 Neo Babyphone hat ein LCD Display. Dieses ist aber kein Monitor, sondern es zeigt die Raumtemperatur im Kinderzimmer an. Alle drei Babyphones übertragen Geräusche analog mit der 2-Kanal-Technik. Elterneinheit und Babyeinheit müssen immer auf dem gleichen Kanal betrieben werden. Durch die manuelle Kanalauswahl vermeiden Sie die Übertragung von Störgeräuschen, zum Beispiel von vorbeifahrenden Autos.

Manuela Jock

Manuela ist derzeit unser Kücken in unserem Babyphone Test-Team. Sie ist 23 Jahre jung und studiert derzeit an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe Lehramt. In der Freizeit spielt sie aktiv in einer Musikgruppe mit. Aber auch Tennis und Skilaufen steht bei ihr hoch im Kurs.

Das Reer Rigi 400 Babyphone

Reer 50020 Rigi 400 Babyphone
Bis zu 400 Meter Reichweite: Das Reer 50020 Rigi 400 Babyphone sendet mit 2-Kanal-Technik analog.

Das Rigi 400 ist das am besten ausgestattete Babyphone von Reer. Es hat eine Reichweite von 400 Metern. Die Erreichbarkeit wird optisch und akustisch mit der Reichweitenkontrolle des Babyphones überwacht. Ein optischer Alarm mittels einer LED dokumentiert mit einem grünen, orangefarbigen und roten Leuchten die Lautstärke im Kinderzimmer. Der Ladestand der Batterie wird optisch und akustisch überwacht. Die Ausstattung des Reer Rigi 400 umfasst:

  • ein hochempfindliches Mikrofon, das auch kleinste Geräusche einfängt
  • stufenlos einstellbare Empfindlichkeit des Mikrofons der Babyeinheit
  • Eco Modus, für eine geringere Strahlenbelastung und weniger Energieverbrauch
  • Nachtlicht
  • rote und grüne LED für die Geräuschanzeige und bei Reichweitenüberschreitung

Das Babyphone Reer Rigi 400 wird mit Netzteil oder mit Akkus betrieben. Die Elterneinheit ist zugleich Ladestation für die im Lieferumfang befindlichen Batterien. Ein Gürtelclip für die Elterneinheit gehört zum Lieferumfang dazu, damit Sie die Elterneinheit bei der Hausarbeit an der Kleidung tragen können.

Das Reer Babyphone Neo 50010, Rigi 50020 und 1200 – Die Unterschiede

Babyphone Reer 50020 Rigi 400 Babyphone Reer 50010 Neo 200 Babyphone Reer 1200 – Babyphone Neo
Bild
Übertragung Analog Analog Analog
Reichweite innen/außen 50m / 400m 50m / 200m 50m / 150m
Gegensprechfunktion nein nein nein
Temperatursensor nein nein ja
Nachtlicht ja nein nein
Verbindungskontrolle ja nein ja
Batteriewarner ja ja ja
Netzstrom beide Einheiten ja ja ja
Batterie / Akku Babyeinheit nur Netzteil nur Netzteil Netzteil / 4x AAA oder Akku (nicht im LIeferumfang)
Batterie / Akku Elterneinheit 3x AAA NiMH Akkus (im Lieferumfang) 3x AAA / Akkus (nicht im Lieferumfang) 3x AAA oder Akkus (nicht im Lieferumfang)
Bedienungsanleitung Download Download
Straßenpreis* Hier auf Amazon.de Derzeit nicht verfügbar

Das Reer 5010 Neo 200 Babyphone

Reer 50010 Neo 200 Babyphone
Sendet analog: Das Reer 200 kann optional auch mit Batterien betrieben werden.

Das Neo 200 hat eine Reichweite von 200 Metern. Das entspricht der Hälfte des Reer Rigi 400 des gleichen Herstellers. Der Eco Modus des Gerätes reduziert die Strahlung auf null, wenn keine Geräusche übertragen werden. Im Lieferumfang des 5010 Neo 200 befinden sich zwei Netzteile, obwohl die Elterneinheit auch mit Akkus betrieben werden kann. Akkus oder Batterien gehören nicht zum Lieferumfang. Die Kinderzimmereinheit kann nur mit Netzteil betrieben werden. Eine einzige LED übernimmt die Geräuschanzeige. Sie leuchtet grün, wenn das Baby schläft, sie leuchtet orange, wenn das Baby quengelt und sie leuchtet rot, wenn das Baby schreit. Gehen die Batterien zur Neige, dann blinkt die LED rot.

Das Reer 1200 Neo Babyphone

Reer 1200 - Babyphone Neo
Das analog sendende Babyphone Reer 1200 ist für Eltern gedacht, die DECT meiden möchten. Das rudementäre Babyphone bietet sogar eine Temperaturanzeige.

Bei diesem Reer Babyphone liegt die Reichweite bei 150 Metern. Das ist weniger als bei beiden zuvor vorgestellten Babyphones. Eltern- und Kinderzimmereinheit werden entweder mit Batterien oder mit Netzteil betrieben. Das ist ein Vorteil, wenn auf Reisen einmal keine Steckdosen in der Nähe sind. Die Länge des Kabels der Netzteile beträgt 1,8 Meter. Damit kann der Sender weit genug entfernt vom Babybett aufgestellt werden. Batterien gehören nicht zum Lieferumfang des Reer 1200 Neo. Die Babyeinheit verfügt über ein hochempfindliches Mikrofon und eine Temperaturanzeige. Die ermittelte Temperatur im Kinderzimmer wird aber nur auf dem Display der Kinderzimmereinheit angezeigt, nicht an der Elterneinheit. Die Elterneinheit gibt Geräusche optisch mit der LED Lautstärkeregelung und akustisch mit über Mikrofon und Lautsprecher wieder. Aufgrund des erstmals verwendeten LED-Bandes mit mehreren LEDs lässt sich im Reer Babyphone Test einschätzen, wie sich die Geräuschkulisse im Kinderzimmer entwickelt. Es ist möglich, die Elterneinheit stumm zu schalten und durch die LEDs trotzdem informiert zu bleiben.

Reer Babyphone – die Bestseller

Einschätzung der Reer Babyphones

Alle drei Modelle besitzen keine Gegensprechfunktion und keine integrierten Schlaflieder. Diese beiden Funktionen werden von den Eltern, die eines der hier vorgestellten Reer Babyphones verwenden, am häufigsten vermisst. Reer Babyphones kaufen Eltern, die sich bewusst gegen ein Babyphone mit Babymonitor entschieden haben. Das Reer 1200 Neo Babyphone und das Reer 50010 Neo verfügen nicht über ein Nachtlicht, das an jedem modernen Babyphone eigentlich zum Standard gehört. Mit nur wenigen Funktionen ausgestattet, gestaltet sich die Bedienung der Reer Babyphones umso einfacher. Batterien einlegen, Kanal einstellen und schon kann es losgehen. Die beiden zur Verfügung stehenden Kanäle werden manuell ausgewählt. Von Vorteil ist der Eco Modus, der das Babyphone nur aktiviert, wenn Geräusche zu vernehmen sind. Den Eco Modus loben im Babyphone Test alle Eltern, die besorgt sind, dass das Baby im Babybett zu viel Strahlung ausgesetzt wird. Zudem punkten das Reer Rigi 400, das Reer 5010 Neo und das Reer 1200 Neo mit einem geringen Preis. Dieser liegt zwischen 20 Euro und 30 Euro. Babyphones anderer Hersteller kosten schon einmal über 100 Euro. So wird ein Modell der drei Reer Babyphone oft als Zweit-Babyphone oder als Babyphone für die Großeltern angeschafft, ganz im Sinne von „Zurück zu den Ursprüngen“.

VN:F [1.9.22_1171]
Wie informativ war dieser Babyphone Test? Bitte bewerte diesen Babyphone Testbericht:
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)