Warum ein Walkie Talkie und kein Babyphone?

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Ein Walkie Talkie als Babyphone

Wenn der Kauf eines Babyphones ansteht fragen sich Eltern, ob sie nicht auch ein Walkie Talkie, also ein Handfunkgerät mit Gegensprechfunktion, nutzen können. Im Prinzip ist das möglich, wenn das Walkie Talkie über eine VOX-Funktion verfügt. VOX ermöglicht es, dass sich das Walkie Talkie bei einem Geräusch von selbst einschaltet, denn das Baby kann die Sendetaste am Walkie Talkie ja noch nicht bedienen. Fast jedes Handfunkgerät verfügt über eine solche Funktion und den dazugehörigen Sensor, denn sonst müsste die „Push to Talk Taste“ am Gerät immer gedrückt bleiben, solange man spricht. Die VOX-Funktion muss nur beim Walkie Talkie im Kinderzimmer aktiviert werden, damit der kindliche Schlaf nicht durch Geräusche von der Elterneinheit gestört wird. Die Empfindlichkeit, bei der der Sensor auf Geräusche anspringt, lässt sich individuell einschalten.

familie-freizeitpark
Beim Besuch auf dem Rummel oder im Freizeitpark gehen Kinder schnell verloren. Sind die Kinder noch zu jung für ein eigenes Handy, kann ein Funkgerät bzw. ein Walkie Talkie eine gute und preisgünstige Alternative sein.

Vorteile und Nachteile

Ein Walkie Talkie als Babyphone sendet eine höhere Strahlung aus. Während ein Babyphone strahlungsarm mit nur 0,1 Watt sendet, benötigt ein Walkie Talkie 0,5 Watt. Durch die hohe Sendeleistung ist die Reichweite eines Walkie Talkie viel größer als die eines Babyphones. Babyphone mit hoher Reichweite erreichen 400 Meter Reichweite. Ein gutes Walkie Talkie erreicht eine Reichweite zwischen sechs und zehn Kilometern. Für einige Babyphones benötigen Sie eine Internetverbindung. Für ein Walkie Talkie ist das nicht notwendig. Zwei gekoppelte Babyphones sind in der Regel abhör- und störungssicher. Wenn ein Walkie Talkie nur acht Funkfrequenzen unterstützt, kann schon einmal ein anderer Walkie Talkie Nutzer dazwischen senden. Beste Walkie Talkies lassen sich mit einem Code und Unterkanälen gegen Abhören absichern. Über hochwertige Gimmicks wie das Vorspielen von Schafliedern, ein beruhigendes Nachtlicht oder eine Kamerafunktion verfügt ein Walkie Talkie nicht. Dennoch lässt sich mit einem Walkie Talkie als Babyphone jede Menge Geld bei der Anschaffung sparen. Der Einsatz ist besonders dann angezeigt, wenn große Entfernungen überbrückt werden sollen und das Handfunkgerät später noch zur Verwendung kommt.

Kind verloren im Freizeitpark

Im Freizeitpark, auf dem Zeltplatz, beim Pilze sammeln oder auch in einem Einkaufszentrum kann es schon einmal passieren, dass sich Eltern und Kinder aus den Augen verlieren. Ein Walkie Talkie als tragbares Handfunkgerät kann Abhilfe schaffen, denn es ermöglicht die Kommunikation zwischen Eltern und Kindern und kann im schlimmsten Fall in Gebieten ohne Handysendemasten Leben retten. Einfache Walkie Talkies sind nicht lizenzpflichtig. Mit acht Kanälen und einem kleinen Display erreichen sie eine Reichweite bis acht Kilometer.

Wie finde ich das richtige Walkie Talkie?

Für den Einsatz im Gelände benötigen Sie ein Handfunkgerät mit robustem Gehäuse. Sie sollten nicht unbedingt spezielle Handfunkgeräte für Kinder kaufen, denn deren Reichweite ist nicht so hoch wie bei einem normalen Walkie Talkie. Die Bedienung gestaltet sich durch wenige Tasten bei allen Walkie Talkies im Handfunkgerätetest einfach. Outdoor Walkie Talkies von Markenherstellern mit acht Kanälen, PMR-Funk und Rauschunterdrückung sind schon für unter 30 Euro erhältlich. Mit mehr Kanälen, CB-Funk und einer gehobenen Ausstattung wie der Gruppenruffunktion und mehreren Ruftönen müssen Sie für beste Funkgeräte etwas tiefer in die Tasche greifen. Ein Set besteht aus zwei mobilen Funkgeräten. Für eine Gruppe gibt es Sets mit vier Funkgeräten als Familien Set. Für den Transport ist ein Outdoor Walkie Talkie im Funkgeräte Test mit einem Gürtelclip oder einer Handschlaufe ausgestattet. Die Stromversorgung erfolgt für eine lange Laufzeit mit einem Li-Ion-Akku oder mehreren AAA-Batterien, die auch wiederaufladbar sein können.

WARUM KEIN HANDY FÜR DAS KIND?

Mit einem Walkie Talkie können Kinder miteinander über große Entfernungen ohne Smartphone kommunizieren. Für Eltern fallen mit einem Walkie Talkie keine Kosten für einen Handyvertrag an. Zudem können schon Kinder im Alter von drei bis vier Jahren ein Handfunkgerät sicher bedienen, wo das Smartphone noch gewisse Kenntnisse voraussetzt. Mit guten Walkie Talkies lassen sich Schnitzeljagden und Rollenspiele veranstalten. Achten Sie bei der Auswahl auf verschlüsselte Kanäle, um das Abhören durch fremde Personen zu unterbinden.

EIN WALKIE TALKIE FÜR KINDER: IST EIN FUNKGERÄT EIN SINNVOLLES SPIELZEUG?

Ein spezielles Kinder Walkie Talkie unterscheidet sich von einem normalen Walkie Talkie Handfunkgerät durch seine geringere Funkgeräte Reichweite. Diese liegt beim Spielzeug Walkie Talkie im Test zwischen 200 und 500 Metern. Auf freiem Feld kann ein Kinder Funkgerät eine Reichweite von zwei Kilometern erreichen. Im Walkie Talkie Kinder Test finden Sie Kinder Funkgeräte, die eine robuste und in kindgerechten Farben gehaltene Hülle aufweisen und die eine gute Leistung haben, damit der Funkkontakt nicht dauernd abbricht. Generell gilt: Je billiger ein Walkie Talkie Kinder ist, umso geringer ist die Reichweite und umso schlechter ist die Verbindung. Der Betrieb des Kinder Walkie Talkie erfolgt in der Regel über Batterien. Doch es gibt auch Hersteller, die gute Kinder Funkgeräte mit Akkus oder wiederaufladbaren Batterien ausstatten.

VORTEIL: DIE REICHWEITE

Gegenüber einem Babyphone punktet das Walkie Talkie mit seiner Reichweite. Diese hängt von der Umgebung ab. So kann es sein, dass in dicht besiedelten Gebieten nur 3 km erreicht werden und dass im ländlichen Raum die Funkgeräte Reichweite 10 km erreicht. Eine Funkgerät Reichweite 20 km zählt zu den Ausnahmen. So schafft das lizenzfreie PMR446 RetevisRT27 Funkgerät für Profis auf dem offenen Land diese Distanz. In der dicht bebauten Stadt sind es immerhin noch 250 Meter. Damit Funkgeräte 20 km Reichweite haben, muss eine leistungsfähige Antenne verbaut sein. Damit das Walkie Talkie ohne Funklizenz betrieben werden kann, muss diese Antenne jedoch fest mit dem Funkgerät verbaut sein. Nachträglich lässt sich an der Funkgeräte Reichweite also nichts mehr ändern. Die meisten Handfunkgeräte mit großer Reichweite erreichen als Walkie Talkie im freien Gelände 10 km. Das ist eine Walkie Talkie Reichweite, die die meisten Hersteller angeben. Das beste Funkgerät Motorola TLKR erreicht diese Weite. Im Stadtgebiet sind es noch 4 Kilometer. Die CB-Funkgerät Reichweite reicht von 20 Km bis 80 km. Dazu wird aber auf dem Hausdach eine separate Stationsantenne montiert. Handfunkgeräte mit großer Reichweite kommen im Funkgeräte Test von Motorola oder DeTeWe. Für den Outdooreinsatz unter extremen Bedingungen sind sie entsprechend ausgestattet.

SIND FUNKGERÄTE ERLAUBT? WIE IST DAS MIT DER FREQUENZ?

Einige Frequenzen sind in Deutschland frei, für andere werden Gebühren für die Nutzung erhoben. PMR und DMR sind freie Frequenzen. In Deutschland gilt die derzeitige Frequenzzuteilung noch bis 2026. PMR446 ist in allen europäischen Ländern gestattet. Außerhalb Europas bis auf wenige Ausnahmen nicht. Walkie Talkies im Funkgeräte Test mit einer Sendeleistung von 0,5 Watt sind für die Nutzung durch die Allgemeinheit freigegeben. Sicherheitsdienste und Behörden nutzen mit ihrer Walkie Talkie Frequenz gesondert zugeteilte und abhörsichere Bereiche. Für den Amateurfunk CB und Freenet gibt es spezielle lizenzfreie Bänder, die sich mit dem PMR-Funk nicht überlagern.

WAS SIND PMR FUNKGERÄTE?

In Deutschland stehen die zwei PMR Frequenzbereiche PMR 446 und DMR 446 für Profi-Funkgeräte zur Verfügung. PMR wird als Abkürzung für Personal Mobile Radio verwendet. Die Abkürzung DMR bedeutet Digital Mobile Radio. Im PMR Funkgeräte Test sind 8 analoge Funkkanäle verfügbar. Die Wellenlänge bei 446 MhZ beträgt 70 cm.
DMR verdoppelt die Kanalanzahl für PMR-Funkgeräte mit zwei Sprachkanälen auf 24 Kanäle. Zudem lassen sich bei beiden Arten zahlreiche Unterkanäle nutzen. Nur wenige Funkgeräte unterstützen beide Qualitäten. Sie müssen sich vor der Nutzung eines Walkie Talkie für PMR Kanäle oder DMR Kanäle entscheiden.

LPD-FUNK – WAS BEDEUTET LPD BEI FUNKGERÄTEN?

Ein LPD-Funkgerät ist ein Walkie Talkie für den Hobbyfunk. LPD steht für Low Power Devise und bewegt sich im 70cm-IsM-Bereich von 433,05 MHz bis 434,79 MHz. LPD hat nur eine geringe Reichweite und wird überwiegend bei Veranstaltungen, als Garagentoröffner, für Zentralverriegelungen am Auto und im Audio- und Videobereich innerhalb einer Wohnung verwendet.

ICOM: WAS SIND ICOM FUNKGERÄTE?

Icom-Funkgeräte senden im Frequenzband 8,33 kHz. Diese Handsprechfunkgeräte nutzen der Marinefunk, der Seefunk und alle Bootseigner.

DIGITALE ÜBERTRAGUNG

Handfunkgeräte digital werden als PMR Digital oder DMR-Funkgeräte bezeichnet. Die Geräte sind lizenzfrei für jedermann nutzbar. Die Akkulaufzeit erhöht sich gegenüber analogen Walkie Talkiesim Funkgeräte Test erheblich. Auch eine GPS-Ortung ist möglich. Jeder Kanal kann für zwei Gespräche genutzt werden. Störende Geräusche werden im Digitalfunk besser unterdrückt und standardmäßig sind Übertragungen mit 40 Bit und das Schreiben von SMS möglich.

WALKIE TALKIES im TEST

Beste Funkgeräte werden regelmäßig aktualisiert und durch Nutzerbewertungen auf Herz und Nieren getestet. Retevis Funkgeräte richten sich an Amateure, Geschäftsinhaber und Kinder. Der Firmensitz liegt in Österreich. Vom wasserdichten Funkgerät bis zu einer Reichweite von 10 km mit dem Detewe Outdoor 8500 mit Anschluss für externe Kopfhörer, Mikro und NiMH Akkus führt der Hersteller gute Walkie Talkie im Sortiment. Motorola Funkgeräte gelten als professionell und zuverlässig. Die Motorola tlkr Reihe richtet sich an outdoorbegeisterte Anwender. Mit geringem Gewicht und herausragenden Leistungen wie Freisprechfunktion störungsfrei und der Möglichkeit, die Reichweite kostenpflichtig zu erweitern, zählen die Handsprechfunkgeräte zu den Besten. Renommierte Funkgeräte Motorola sind das Motorola tlkr t40, Motorola tlkr t41 und das Motorola tlkr extreme. Bei der Ausstattung im Handfunkgeräte Test finden Sie hintergrundbeleuchtete LCD Displays, Tastensperre und Akkustandsanzeige und bis zu zehn verschiedenen Ruftöne. Einige haben eine Taschenlampenfunktion. Der Firmensitz des Herstellers von Mobiltelefonen liegt in US-Amerika. Midland Alan Electronics, ein weiterer führender Anbieter von Unterhaltungselektronik, hat seinen Firmensitz in Italien.
Midland Funkgeräte eignen sich für private und geschäftliche Anwender. Auch Kinder können diese schon zu bedienen. Im Midland Funkgeräte Test sind die Geräte für Profis für den Einsatz auf Baustellen und beim Sicherheitsdienst geeignet. Große Gruppen werden bei Midland mit einem speziellen Funkgeräte Set mit mehreren Geräten bedient. Der Hersteller Kenwood ist für seine funktionalen Haushaltsgeräte bekannt. Für den Allgemeinfunk stellt Kenwood Funkgeräte für PMR, DMR, Analogfunk und Nexedge dPMR her. Das Kenwood TK2302E2 rangiert unter den besten Funkgeräten.

VN:F [1.9.22_1171]
Wie informativ war dieser Babyphone Test? Bitte bewerte diesen Babyphone Testbericht:
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Schreibe einen Kommentar