NUK Babyphone: Test NUK Eco Control Babyphone

Babyphone Test: NUK Eco Control+ Video Babyphone

NUK Eco Control Babyphone

Babyphone im Test von Andrea Hoffmann

NUK ist seit 1956 einer der erfolgreichsten deutschen Hersteller für Baby-Produkte. Längst produziert NUK nicht mehr nur Sauger und Nuckel. Unlängst stellt das NUK Babyphone eine Komplettierung des Gesamtangebotes des Unternehmens dar.

Andrea Hoffmann

Andrea Hoffmann ist stolze Mutter zweier Kinder. Neben ihrem Vollzeitjob als Mutter hat Andrea bereits über 100 Produkttest veröffentlicht. Sie testet Produkte wie Kindersitze, Babyphones, aber auch Unterhaltungselektronik. In der wenigen Freizeit fährt sie gerne Inline Skates.

NUK Eco Control Babyphone DECT 266

NUK Eco Control Babyphone DECT 266
Das DECT Babyphone NUK Eco Control 266 ist das preisgünstigste NUK Babyphone in unserem Babyphone Test.

Das Eco Control DECT 266 ist Grundmodell der drei NUK Babyphone. Es  ist auch das preisgünstigste Gerät im Babyphone Vergleich. Das DECT Babyphone ist grundsolide und ausreichend um Eltern und Kind sicher miteinander zu verbinden.

Ausstattungsmerkmale des NUK Eco Control Babyphone DECT 266

  • DECT Babyphone ist 100% störungsfrei durch DECT Technologie
  • 100% frei von hochfrequenter Strahlung im Stand-by, auch Full-Eco-Mode-Funktion genannt
  • Babyphone Reichweite bis zu 300 m außer Haus und 50 m in geschlossenen Räumen
  • Gegensprechfunktion durch die Elterneinheit
  • Ladekabel für aufladbare Elterneinheit
  • Optische Geräuschpegelanzeige zur besseren Sichtkontrolle
  • Batterie-Kontrollanzeige zur frühzeitigen Ladung an beiden Endgeräten
  • Reichweitenkontrolle durch Warnsignal
  • Einstellbare Mikrofonempfindlichkeit in fünf verschiedenen Stufen
  • Baby-Einheit arbeitet mit Netzadapter oder Batterien bei Stromausfall


Die große Reichweite und die Gegensprechfunktion machen dieses DECT Babyphone sehr attraktiv. Der fehlende Befestigungsclip an der Elterneinheit sowie die Tatsache, dass beim Tragen des Babyphone in der Hosentasche sich durch die Bewegung die Einstellungen des Babyphones verändern (unbeabsichtigter Tastendruck), stellen allerdings ein kleines Minus in der Gesamtbewertung dar.
Auch weitere Testergebnisse bestätigen die Qualität des DECT 266. Die Stiftung Warentest zeichnete im Mai 2011 das DECT 266 mit „GUT“ aus. Das ETM Testmagatin urteilte im April 2012 sogar mit „sehr gut“.
Mit rund 80 Euro liegt das NUK Eco Control am unteren Preisende der digitalen Babyphones von NUK.

 

Ein Plus an Ausstattung bietet dagegen das nächste Modell der digitalen Babyphones:

NUK Eco Control+ Babyphone DECT 267

Babyphone Test: NUK Eco Control+ Babyphone DECT 267
Nur unwesentlich höher im Anschaffungspreis liegt das NUK Eco Control DECT 267.

Das NUK Eco Control+ bietet, wie der Name schon vermuten lässt, ein Plus an Ausstattung und Komfort. Im Preisvergleich ist das digitale DECT Babyphone daher auch geringfügig teurer.

Zusätzliche Funktionen

  • Fünf verschiedene Schlaflieder zur Beruhigung vorhanden
  • Temperaturüberwachung durch einen Temperatursensor
  • Baby- sowie Elterneinheit verfügen über ein großes LED Display
  • Nachtlicht
  • Vibrationsalarm meldet ein Geräusch des Babys auch ohne Ton
  • Timer–Alarmfunktion


Da die Raumtemperatur eine wichtige Rolle im Zusammenhang mit der Vermeidung des plötzlichen Kindstodes spielt, ist die Temperaturüberwachung im Kinderzimmer eine sinnvolle Ergänzung des Grundmodells NUK Eco Control. Allerdings sind auch hier die instabile Elterneinheit und der fehlende Befestigungsclip zu bemängeln. Eltern die ein noch höheres Sicherheitsverlangen haben, sollten über die Anschaffung des Premium NUK Babyphone nachdenken.
Das NUK DECT 267 wird aktuell bei Amazon mit rund 85 Euro angeboten. Der Preisvergleich listet das NUK 267 zwischen 85 und 90 Euro.

 

NUK Eco Control+ Video Babyphone

Babyphone Test: NUK Eco Control+ Video Babyphone
Das NUK Eco Control Plus ist mit einem Baby Monitor ausgestattet. Die Babyphone Kamera ist sehr flexibel in der Einstellung.

Das geliebte Kind nicht nur hören, sondern auch jederzeit im Schlaf sehen können. Diese Möglichkeit bietet das Babyphone mit Kamera und steigert die Sicherheit. Das NUK Eco Control+ Video ist das teuerste, aber auch das umfangreichste Babyphone der Firma NUK. Dieses qualitativ hochwertige Gerät verfügt über das größte Ausstattungs- und Komfortangebot aller drei NUK Babyphone.

Zusätzliche/verbesserte Ausstattungsmerkmale gegenüber des Eco Control und Eco Control+




Preis: EUR 154,85


statt: EUR 258,90

  • Digitales Babyphone: 100% störungsfreie Signalübertragung durch FHSS-Technologie
  • Übertragungs- und Abhörsicherheit durch einen eigenen Kanal, kristallklare Übertragung
  • 2,8 Zoll großer Baby Farb-Monitor in der Elterneinheit zur Videoüberwachung
  • Babyphone Kamera flexibel in der Perspektive durch eine höhenverstellbare Kamera in der Babyeinheit
  • Ein vergrößerbarer Bildausschnitt sorgt für gesteigerte Sicherheit
  • Nachtsichtfunktion und Infrarot-Beleuchtung sorgen für perfekte Bilder auch in der Nacht

 

Aktueller Preisvergleich NUK Babyphone

 

Unsere Produkt Bewertungen

Bei diesem Babyphone-Modell ist die Elterneinheit trotz abgerundeter Ecken standfest und kann auch ohne Ladestation frei aufgestellt werden. Der Befestigungsclip an der Elterneinheit fehlt auch diesmal. Wobei bei diesem NUK Babyphone durch die Größe der Elterneinheit, die dem Baby Monitor geschuldet ist, auch kaum jemand auf die Idee kommt, die Elterneinheit über eine größere Reichweite mit sich herumzutragen.

Das NUK Eco Control mit Kamera wird aktuell für rund 160 Euro angeboten. Ob man wirklich eine Baby Kamera kaufen muss oder man sich den Aufpreis sparen kann, müssen Eltern selbst entscheiden. In den meisten Fällen dürfte das klassische DECT Babyphone allen Ansprüchen genügen. Aus technischer Sicht waren unsere Tester mit allen NUK Babyphone zufrieden. Alle hier vorgestellten NUK Babyphones können – je nach gewünschter Ausstattung – bedenkenlos angeschafft werden.

VN:F [1.9.22_1171]
Wie informativ war dieser Babyphone Test? Bitte bewerte diesen Babyphone Testbericht:
Rating: 3.5/5 (23 votes cast)

Motorola Babyphone: Babyphone von Motorola im Test

Im Babyphone Test Motorola MBP 36

 

Motorola Babyphone MBP36 und MBP30

Babyphone im Test von Andrea Hoffmann

Den meisten Menschen dürfte Motorola im Zusammenhang mit Mobilfunk-Telefonen ein Begriff sein. Auch in der Sparte Übertragungstechnik ist Motorola aktiv, auch wenn man auf den ersten Blick hier keinen Zusammenhang sieht. Babyphones, die ebenfalls vom Know-How eines Mobilfunkunternehmens profitieren, sind eine sinnvolle Ergänzung im Konzern. Ob Babyphones von Motorola den gehoben Ansprüchen von Eltern genügen, erfahren Sie in unserem Babyphone Test.

Andrea Hoffmann

Andrea Hoffmann ist stolze Mutter zweier Kinder. Neben ihrem Vollzeitjob als Mutter hat Andrea bereits über 100 Produkttest veröffentlicht. Sie testet Produkte wie Kindersitze, Babyphones, aber auch Unterhaltungselektronik. In der wenigen Freizeit fährt sie gerne Inline Skates.

Motorola Babyphone MBP36

Im Babyphone Test Motorola MBP 36
Das digitale Babyphone MBP36 hat eine Babyphone Kamera sowie ein Infrarot-Nachlicht.

Viele junge Eltern sind erstmal verunsichert im Umgang mit ihrem Baby. Ihre Fürsorge führt häufig zu einem großen Bedürfnis nach Sicherheit. Mit einem Babyphone mit Kamera können Eltern diesem Sicherheitsverlangen unkompliziert nachkommen.

Beim Motorola MBP36 handelt es sich um ein digitales Babyphone. Die digitale Technologie ermöglicht eine störungsfreie Kommunikation zwischen Eltern und Kind. Die Kamera an der Babyeinheit, die mit Infrarot-Nachtsicht versehen ist, ist schwenk- und neigbar. Der Empfänger verfügt über ein 3,5 Zoll großes LC Farbdisplay. So können die Eltern ihr Kind bei Tag und Nacht auf ihrer Elterneinheit beobachten.

Ausstattung und Lieferumfang des MBP36


  • 2,4GHz digitale Übertragung (digitales Babyphone)
  • Babyphone Reichweite bis zu 300m
  • 3,5 Zoll großes LC Farbdisplay im Empfänger
  • Kamera mit Zoomfunktion Kamera schwenken- und neigbar
  • Infrarot Nachtsicht
  • Gegensprechfunktion
  • Kontrolle und Anzeige der Raumtemperatur
  • Hochsensibles Mikrofon
  • Mobil in Haus und Garten: Reichweitenkontrolle mit Warnsignal
  • Warnsignal bei niedrigem Akkustand
  • Lautstärkeregelung
  • 3 verschiedene Schlaflieder

Das ETM Testmagazin urteilte im April 2012 mit „Sehr Gut“. Kein Wunder, lassen das ansprechendes Design, die einfache Bedienung und die Vielzahl an Ausstattungsmerkmale des Motorola Babyphone MBP36 kaum Wünsche offen. Auch im Babyphone Preisvergleich schneidet das Babyphone gut ab, andere Babyphones im Premiumsegment mit ähnlichen Ausstattungsmerkmalen sind teurer.

Lediglich der etwas instabile Gürtelclip an der Elterneinheit wäre zu bemängeln. Dieses Problem weisen allerdings eine Vielzahl von Babyphone in unserem Test auf. Aktuell ist das Motorola MBP36 bei Amazon am Günstigsten im Handel.

 

Aktueller Preisvergleich Motorola MBP36 Babyphone

 

Motorola Babyphone MBP30

Im Babyphone Test Motorola MBP30
Das Motorola Babyphone MBP30 macht im Akku-Betrieb nach rund 3,4 Stunden schlapp.

Das Motorola MBP30 ist der kleine Bruder des Motorola Babyphone MBP36. Auch dieses Babyphone besitzt eine Kamera. Das MPB30 ist dabei deutlich günstiger im Erwerb. Allerdings muss dafür ein kleineres Farbdisplay in der Elterneinheit in Kauf genommen werden. Aber auch das 2,4 Zoll große Display der Elterneinheit ist ausreichend, um dass Kind im Schlaf zu beobachten.

Produkt Informationen Video Babyphone MBP30

  • Babyphone mit Farb-Kamera. Baby Monitor 2,4 Zoll in der Elterneinheit
  • Digitale Signalübertragung von 2,4 – 2,4835 GHz
  • Babyphone Reichweite bis zu 130 Meter
  • Digitales Babyphone, rauschfreie Übertragung durch digitale Technik
  • Geräusch Empfindlichkeit an der Babyeinheit in 5 Stufen einstellbar
  • Gegensprechfunktion
  • Die Kamera ist wandmontagefähig und in alle Richtungen schwenkbar

 

Bewertung und Meinungen

Der Lieferumfang und die Ausstattung ist sehr gut, was dieses Produkt zu einer preisgünstigen Alternative zu den hochpreisigen Babyphones mit Kamera macht. Allerdings muss die schwache Leistung des Akku der Elterneinheit bemängelt werden. Mit einer Akkulaufzeit von knapp 3,5 Stunden ohne Ladung wird die Elterneinheit keine Nacht ohne zusätzliche Stromversorgung überstehen. In der Nacht muss das Gerät also an die Ladestation angeschlossen und der Akku geladen werden. Dies macht die Handhabung umständlich und kompliziert. Eine Alternative wären zwei Ladestationen. Nur so lässt sich ein ständiges Umstecken der Ladestation vermeiden.

VN:F [1.9.22_1171]
Wie informativ war dieser Babyphone Test? Bitte bewerte diesen Babyphone Testbericht:
Rating: 3.9/5 (7 votes cast)