Philips SCD535/00 Avent ECO DECT Babyphone

Babyphone im Test von Manuela Jock

In Vorbereitung auf die Geburt eines Kindes müssen junge Eltern viele wichtige Entscheidungen treffen. Neben Fragen bezüglich des Kinderwagens, der Babyschale und der richtigen Sauger will häufig auch die Frage nach dem richtigen Babyphone entschieden werden.

Philips Advent Babyphone SCD 535

Das Philips Avent SCD 535 ist im preislichen Mittelfeld des Babyphones angesiedelt. Eine Reichweite von bis zu 330 Metern, sehr klarer Klang und eine störungsfreie Übertragung zeichnen das Babyphone aus.

Das Angebot am Markt der Babyüberwacher ist riesig. Häufig ist es hilfreich, sich zumindest im Vorfeld auf einen Hersteller festzulegen. Deutsche Markenhersteller wie Avent Philips erfreuen sich eines guten Rufes, was Verarbeitung und Klangqualität betreffen. Die Produktpalette von Philips Babyphones ist mit zehn verschiedenen analogen, digitalen und DECT Babyphonen gut aufgestellt. Durch das ausgewogene Preisangebot zwischen 60 und 220 Euro ist ein Avent Babyphone für eine Vielzahl von Eltern bezahlbar. Von besonderem Interesse sind für viele Eltern die DECT Babyphone, die durch ihre große Reichweite, geringe Störanfälligkeit und gute Übertragungsqualität bei moderatem Stromverbrauch als besonders alltagstauglich gelten.

Die Philips SCD Babyphone 510/00, 525/00 und das 535/00 sind Modelle mit eben dieser DECT-Technik. Besonders das SCD 535 erfreut sich aufgrund seiner störungs- und abhörsicheren Technik sowie den zahlreichen Ausstattungsmerkmalen großer Beliebtheit.

  • DECT-Technologie: Störungsfreie Übertragung durch DECT-Technologie, kristallklarer Sound
  • Überprüfen der Verbindung: Die Elterneinheit gibt ein Warnsignal von sich, wenn die Batterie schwach ist oder Sie den Empfangsbereich verlassen.
  • Zwei-Wege-Kommunikation: Sprechen Sie mit Ihrem Baby mithilfe der Gegensprechfunktion
  • Energiesparender ECO-Modus: Mit dem ECO-Modus kann die Übertragungsleistung und der Energieverbrauch gesenkt werden.
  • Temperaturüberwachung und Luftfeuchtigkeit Überwachung: Mit dem kombinierten Feuchtigkeits- und Temperatursensor kann das Raumklima im Zimmer Ihres Babys überwacht werden.
  • Optische Anzeige des Geräuschpegels: LEDs zeigen den Geräuschpegel im Zimmer des Babys an. Dies auch, wenn die Elterneinheit auf stumm geschalten ist. Zusätzlich ertönt ein vibrierender Signalton, sobald der festgelegte Geräuschpegel erreicht wurde.
  • Ferngesteuertes Nachtlicht und Schlaflieder: Eine Auswahl aus fünf beruhigenden Melodien oder das Nachtlicht kann von der Babyeinheit aus aktiviert werden.

Das Avent SCD 535/00 ist im preislichen Mittelfeld anzusiedeln. Neben einer Reichweite von bis zu 330 Metern, sehr klarem Klang und einer störungsfreien und abhörsicheren Übertragung wird auch ein äußerst umfangreiches Komfortangebot vorgehalten. Dazu gehören die wiederaufladbare, kabellose Elterneinheit, das eigenständige Überprüfen der Verbindung zwischen Sender und Empfangsteil und die lange Betriebszeit von bis zu 24 Stunden ohne Aufladung. Auch der Komfortanspruch des Kindes hat bei der Entwicklung des Avent SCD 535 seine Beachtung gefunden. Die Luftfeuchtigkeit und Temperatur im Kinderzimmer können mithilfe des Philips Babyphone kontrolliert und dadurch optimal gehalten werden. Fernsteuerbare Schlaflieder und das Nachtlicht begleiten das Kind auf Tastendruck sanft in den Schlaf. Durch die Gegensprechfunktion können Eltern und Kind jederzeit miteinander kommunizieren, auch ohne das die Eltern den Weg in das Kinderzimmer suchen müssen. Abgerundet wird die Komfortausstattung des DECT Babyphone durch die Möglichkeit die Lautstärke der Elterneinheit individuell zu regeln sowie dem energiesparenden ECO-Modus.

 

Aktueller Preisvergleich Philips Avent SCD560/00

Zankapfel DECT Babyphone

Eltern die von einem störungsfreien DECT Babyphone der Marke und des Modelles Philips Avent SCD profitieren möchten, aber eine preiswertere Variante wünschen, sind mit dem Avent SCD 510 oder 525 gut beraten. Beide Babyüberwacher verfügen wie das Philips SCD 535 über die störungsfreie DECT-Technologie. Bei der Komfortausstattung müssen bei den kostengünstigeren SCD 510 und 525 allerdings Abstriche in Kauf genommen werden. Im Vergleich der drei Geräte fehlen vor allem dem günstigsten DECT Babyphone SCD 510/00 einige Komfortmerkmale wie Batterieladeanzeige, Halstrageband und Reisetasche. Auch eine verlängerte Ladezeit der Elterneinheit von drei auf acht Stunden fällt ins Gewicht. Aber eher preis- als komfortbewusste Eltern finden in den Avent Babyphonen 510 und 525 ein verlässliches und störungsfreies Babyphone.

Perfektion ist wie im Leben nur schwer erreichbar. Dies gilt auch für Babyphones von Avent Philips. Die zwar völlig störungsfreie DECT-Technologie wird von Umweltorganisationen und Ökotest immer wieder als strahlungsintensiv bezeichnet. Ein Abstand von zwei Meter zwischen kindlichem Kopf und Babyphone soll die Strahlung im verbesserten ECO-Modus des Philips Avent SCD 535 allerdings auf ein unbedenkliches Niveau senken. Da jedes Babybett mindestens 1,20 m bis 1,40 m Liegefläche aufweist, ist die Platzierung des DECT Babyphone unweit des Fußendes eines Kinderbettes als problemlos zu betrachten.

Das SCD 535 im Praxistest des Familienalltages

Insgesamt ist besonders das Philips Avent SCD 535 ein wertiges Produkt, das den Anforderungen des Familienalltages spielend standhält. Kleiner Praxismängel wie instabile Gürtelclips oder eine zu kurz empfundene Abspieldauer eines Schlafliedes werden durch die störungsfreie Grundfunktion in den Hintergrund gestellt.

VN:F [1.9.22_1171]
Wie informativ war dieser Babyphone Test? Bitte bewerte diesen Babyphone Testbericht:
Rating: 3.6/5 (16 votes cast)
Philips SCD535/00 Avent ECO DECT Babyphone, 3.6 out of 5 based on 16 ratings